Teilchen…

530true dots bottomright 650true false 250http://teilchenbeschleuniger-nrw.de/wp-content/plugins/thethe-image-slider/style/skins/white-rounded
  • 3500 fade false 60 bottom 30
    Slide15
  • 300 fade false 60 bottom 30
    001
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    002
  • 300 fade false 60 bottom 30
    003
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    004
  • 300 fade false 60 bottom 30
    005
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    006
  • 300 fade false 60 bottom 30
    007
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    008
  • 300 fade false 60 bottom 30
    009
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    010
  • 300 fade false 60 bottom 30
    011
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    012
  • 300 fade false 60 bottom 30
    013
  • 5000 fade false 60 bottom 30
    014

„Teilchenbeschleuniger” ist ein investigatives Kunstprojekt des Künstlerduos 431art, welches Atomenergie kritisch reflektiert. Der „Teilchenbeschleuniger“ verteilt Teilchen namens „Jülicher Törtchen“, „Brokdorfer Mürbchen“ oder „Muffins Fukushima“ an die Bevölkerung. Eine Petition an die Bundesregierung und ein Mailing an die Kanzlerin sowie die Umweltminister Altmaier und Remmel (NRW) sind Aktionen zur Beschleunigung politischer Handlungsfähigkeit in Sachen Atomkraft und Ausbau regenerativer Energien. Teilchenbeschleuniger wird im August/September 2012 in Deutschland (Bundesland NRW und Berlin) realisiert.

Künstlerisches Konzept
Der Projekttitel “Teilchenbeschleuniger” rekurriert auf den gleichnamigen Begriff aus der Kernphysik. Der Begriff “Teilchen” wird umgangssprachlich auch für Backwaren verwendet, die Teil des Projektes sind. Die kritische Masse hochradioaktivem zwischen gelagertern Restmülls ist erreicht. 431art verlegt den Ort der politischen Diskussion und Auseinandersetzung um die Kernenergie vom Stammtisch an den Kaffeetisch. Das Gebäck, im folgenden kurz: Teilchen genannt, wird zum Impetus einer erweiterten bürgerlichen Auseinandersetzung um die Kernenergie. Indem Grosch und Rausch ihre Backkreationen mit Symbolen und visuellen Verweisen auf Radioaktivität und Kernkraft versehen und verteilen, manifestieren sie das unsichtbare Phänomen radioaktiver Strahlung mit einem Augenzwinkern als permanente Gefahr in Backwaren.
Der „Intoxikations-Ausgleich“ ist ein von 431art ins Leben gerufenes Instrumentarium zur weltweiten Solidarisierung mit allen, von den Folgen und Gefahren atomarer Energie direkt oder indirekt betroffenen Menschen. Zur Realisierung des „Intoxikations-Ausgleichs“ wird der „Teilchenbeschleuniger“ eingesetzt. Der „Intoxikationsausgleich“ verteilt die real existierende Strahlung atomaren Restmülls symbolisch gleichmäßig auf alle Bürger. Der „Intoxikationsausgleich“ ist sowohl ein konkreter Vorschlag an Politiker, als auch eine Maßnahme zur Beschleunigung politischer Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit zum Thema Kernenergie. Das partizipative Projekt nutzt die Methode der Kontextverschiebung und wird im August 2012 in mehreren Stufen realisiert.


Teilchenbeschleuniger“ is an investigative artwork reflecting atomic energy. The participative work is based on context shiftings and will be realized in August/September 2012 (participative outdoor performances, website, video, political intervention).
„Teilchenbeschleuniger“ is the german word for Large Hadron Collider. The word „Teilchen“ is also used for some kinds of pastries, which will be part of the project. „Beschleuniger“ means a system to speed up.
„Teilchenbeschleuniger“ is part of the project „Critical Mass“, which takes place in the region of Münsterland/NRW in 2012 and 2013. The project reflects different kinds of energy with artistic methods and is governmend-funded by NRW .
Please note: not all informations of this website will be translated. But we will translate the keypoints, so that it will be possible to catch the main idea. Together with pictures and videos we will post it will be easy, to follow the project. Welcome.

Förderer/Furtherance
Das Projekt „Kritische Masse“ wird gefördert vom Land NRW – Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der „Regionalen Kulturpolitik NRW“.
The project „Critical Mass“ is realised with kindly support from the german federal state NRW – Ministry for family, children, youth, culture and sports in the context of  „Cultural and Educational Policy“ a site specific project by 431art

Weitere Unterstützer/ further supporters:
Bäckerei/bakery Ebbinghoff Schöppingen, Feuerwehr/fire service Schöppingen.